Deutsche Tourenwagen Classics 2019 – Finale am Hockenheimring

Regenrennen – Armin Dellkamm kurz vor dem Start. Nach Rennende bekam er den Siegerpokal für Platz 1 in der Klasse.

Am ersten Oktoberwochende 2019 wurden beim Finallauf der Deutschen Tourenwagecalassics auf dem Hockenheimring die letzten Punkte vergeben. Das Wetter spielte nicht mit und das Wochenende war geprägt von Kälte und hoher Luftfeuchtigkeit. Am Freitag war es sehr nass und nach Trainigsende schüttete es wie aus Kübeln. Am Samstag standen zwei Qualifiing auf dem Plan. Einige Fahrer versuchten ihr Glück mit Slicks. Es stellte sich sehr schnell heraus, dass das keine gute Wahl war. Abseits der Streck in teilweise im Grün könnte blieben größere Schäden aus.Armin Dellkamm ging auf Nummer sicher und ging mit Regenreifen in die Session und konnte mit eine sehr guten Trainigsleistung am Sonntag aus Reihe 8 starten. Kurz vor Rennmitte musste das Safteycar auf die Strecke. Einige Fahrer kamen kurz vor der Safetycarphase zum Pflichtboxenstopp, andere während während dem SC. Nachdem das SC die Strecke verlassen hat lag Armin in Führung. Wiedrige Bedingungen, viel Wasser in der Luft und Öl auf der Frontscheibe, forderten die Fahrer. Der Pflichtboxenstopp verlief recht gut und Armin kam dann wieder recht gut ins Rennen. Armin Dellkamm sah als Achter die Zielflagge und war schnellster in seiner Klasse.

Boxenstopp vor der Box von Rene Rast.

Überblick am Kommandostand

Zur Werkzeugleiste springen